Profil

Angebot

Der katholische Kindergarten Schwester Ulrika Nisch befindet sich in einem zentrumsnahen Wohngebiet mit unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet Wolfental. Die Einrichtung bietet 70 Plätze für Kinder von 2-6 Jahren in drei Gruppen an. Unsere Gruppen werden altersgemischt geführt, so dass Kinder jeglichen Alters den Kontakt zueinander finden um von- und miteinander lernen zu können. 

Die Kinder sind von Anfang an einer Stammgruppe zugeordnet, so dass sie die Kindergartenzeit ohne viele Wechsel, dafür aber mit ihren vertrauten Bezugserzieherinnen verbringen können. Zusätzlich zu den Abläufen in den Stammgruppen, bieten wir aber auch gruppenübergreifende Angebote an. Bei diesen Angeboten können die Kinder frei entscheiden woran sie teilnehmen möchten. Hierdurch wird die Partizipation, aber auch die soziale Kompetenz der Kinder gestärkt, indem sie auf Grund ihrer eigenen Entscheidungen,  mit allen Kindern der Einrichtung in Kontakt treten können. 

In unserer Einrichtung begegnen sich täglich etwa 16 verschiedene Nationen. Hierdurch berühren sich in unseren Räumlichkeiten vielerlei Kulturen und Religionen. In diese Vielfalt und Unterschiedlichkeit unserer Menschheit bekommen die Kinder Einblick und lernen diese zu schätzen und zu respektieren. 

Durch unsere zentrale Lage in der Stadt pflegen wir auch zahlreiche Kooperationen mit örtlichen Institutionen. So arbeiten wir mit der Braith Grundschule, der Bruno Frey Musikschule und der Stadtbücherei Biberach zusammen. Außerdem besuchen wir regelmäßig die Bewohner vom „Haus am Gigelberg“ oder laden diese in unsere Einrichtung ein. Auch ehrenamtliche Lese- und Singpaten besuchen unsere Einrichtung. Des Weiteren sind wir Partner des Schulfruchtprogrammes des Landes Baden- Württembergs, wodurch wir wöchentlich mit frischem Obst oder Gemüse aus der Bodenseeregion beliefert werden.

Das Personal unserer Einrichtung ist breit aufgestellt. So findet man bei uns sowohl Kinderpflegerinnen, Erzieherinnen, umgeschulte  Grundschullehrer, wie auch eine studierte Erziehungswissenschaftlerin. Hierdurch bietet sich ein multiprofessionelles Expertenteam, welches das einzelne Kind in seiner ganzheitlichen Entwicklung erfasst und begleitet. Zu unserem Team zählen auch diverse Integrationskräfte, welche eine integrative und inklusive Betreuung in unserem Haus ermöglichen, wie aber auch eine Sprachförderkraft. Das Personal bildet sich stetig weiter und nimmt regelmäßig an Fortbildungen des katholischen Landesverbands teil. 

 

Pädagogik

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind selbst und seine ganzheitliche Entwicklung. 

Den Beginn macht die auf jedes Kind individuell arrangierte Eingewöhnungszeit, welche die Basis einer vertrauensvollen und wertschätzenden Zusammenarbeit ist. Das Kind wird also von Anfang an da abgeholt wo es steht und entsprechend gefördert und begleitet. Hierbei spielt auch schon vom ersten Tag an die enge Zusammenarbeit mit den Eltern eine wesentliche Rolle. 

Durch unsere tägliche Arbeit möchten wir die Kinder dabei unterstützen, das nötige Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu entwickeln um ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln, sie sensibel für ihre Mitmenschen zu machen und ihnen die entscheidenden Voraussetzungen für die Schulzeit mitzugeben. 

Das Kindergartenjahr ist durch die kirchlichen Feste und Feiern vorstrukturiert und wird von Kleinprojekten innerhalb der einzelnen Gruppen begleitet.  Unser Tagesablauf ist so gestaltet, dass es sowohl teiloffene Freispielphasen als auch angeleitete (zum Teil gruppenübergreifende) Angebote gibt. Dies bedeutet, dass das Kind nach unserem Morgentreff in den Stammgruppen selbständig entscheidet, welche Inhalte es in der gruppenübergreifenden Phase aufgreift, in welchen Bildungsbereichen, wie lange und mit wem es arbeiten möchte. Die Erzieherinnen nehmen hierbei eine begleitende Rolle ein und bieten den Kindern trotz strukturiertem Tagesablauf noch viel Freiraum für Individualität.

Der Fokus unserer Arbeit liegt auf der Sprachförderung. Eng damit verbunden sind die musikalische Erziehung und die tägliche Bewegung. Alle Bausteine fließen ineinander, ergänzen sich und verstärken sich wechselseitig positiv. So wird bei uns täglich gesungen und es werden Bewegungsräume geschaffen. Das pädagogische Team der Einrichtung wird für eine gelingende Sprachförderung fortgebildet und gecoacht und nimmt an regelmäßigen Teamcoachings des Gesundheitsamtes Biberach  teil. Zusätzlich bieten wir für die Kinder SBS (Singen Bewegen Sprechen, ein Programm der Landesbank Baden Württembergs) in unserer Einrichtung an, was die einzelnen Bausteine nochmals miteinander in Einklang bringt. Hierbei werden wir von Musikpädagogen der Musikschule Biberach unterstützt.